Fahrzeug und Technik

„Snaky“ Pedelec

Das Hardtail Mountainbike ist mit einem 250 Watt starken Nabenmotor der Firma GOSwissDrive ausgerüstet. Der in Deutschland entwickelte und in der Schweiz produzierte Antrieb ist besonders leichtläufig und bietet ein vergleichsweise starkes Drehmoment von über 40Nm. Wie bei allen Pedelecs liefert der Motor nur beim Treten zusätzliche Watt. Anders als bei den meisten Pedelecs, die bis 25 km/h unterstützen, kann die neue Generation des GOSwissDrive Antriebs auch für höhere Geschwindigkeiten ausgelegt werden.

Der Motor zeichnet sich durch integrierte Motorsteuerung und ebenfalls integrierte berührungslose Drehmomentmessung aus. Die Hochwertigkeit kommt auch darin zum Ausdruck, dass der Motor im Hinterrad eine Steckkassette aufnimmt, sprich der Freilauf in der Nabe und nicht im Zahnkranz untergebracht ist, was die Schaltgenauigkeit verbessert. Außerdem ist der Antrieb mit einem Rekuperationsmodus ausgestattet. Dies bedeutet, dass man beim Bremsen Energie in die Batterie zurück speisen kann.

Der Motor kann problemlos mit Scheibenbremsen kombiniert werden und passt, dank der 135 mm Achse für alle Standardausfallenden.

ee-Bike hat für „Snaky“ den GOSwissDrive Antrieb gewählt, da durch die Fertigung in der Schweiz und europäische Zulieferer zum einen ein hohes Qualitätsniveau und zum anderen Flexibilität geboten ist.

Wir haben für jedes Rad eine 36V 16Ah Lithium-Eisen-Phosphat Batterie dabei und je drei 12Ah-Batterien als Reserve. Die Fahrbatterie ist seitlich am Gepäckträger in einer wasserdichten Radreisetasche von Ortlieb schick verstaut und kann über eine Steckerverbindung einfach getauscht werden. Geladen werden die Batterien über speziell für den Elektrorad-Einsatz entwickelte Ladegeräte der Berliner Firma Sunload. Die so genannten „mVelos“ sind im Vergleich zu anderen Ladegeräten besonders klein, leicht und sollen sich nun in der Anwendung mit Solarstrom (und hin und wieder Strom aus der Steckdose) bewähren.

Solaranhänger

Um die Batterien auch unabhängig von jeglichen Steckdosen unterwegs aufzuladen, haben wir jeder einen Anhänger dabei, der mit Solarzellen der Firma Solarwatt ausgestattet ist. Die Hänger sind eine Spezialanfertigung der Firma Altec. Sie wurden in nur einem Monat konstruiert und in Skelettbauweise aus Aluminium gefertigt.  Unterhalb der Solarzellen ist genügend Platz für Gepäck und die Reserveakkus, die dort während der Fahrt geladen werden können. Beide Hänger sind je ungefähr 1,80m lang und 0,80m breit. In den Naben sind zwei Ersatzmotoren von GOSwissDrive untergebracht.

Die ca. 1,5 qm Solarfläche je Hänger haben 200 Watt Leistung. Damit sind die Sunload-Ladegeräte, die mit 55 Watt operieren, mehr als versorgt.